August 2016

SamiraWau, da bin ich wieder und freue mich, Ihnen wieder von uns aus der Praxis zu berichten!
Sommerzeit ist Reisezeit und die meisten von Ihnen nehmen in die schönste Zeit des Jahres natürlich auch ihre felligen Familienmitglieder mit. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne zur Reisevorbereitung: so gibt es in vielen südlichen Ländern Parasiten, gegen die wir Hunde spezielle Antiparasitika benötigen oder wir stellen Ihnen eine nützliche zur Reiseapotheke zusammen oder wir machen für Sie einen Plan für die Zeit nach der Rückkehr aus dem Urlaub, damit Ihr Liebling zeitgemäß auf Reisekrankheiten überprüft wird..

 

 

akt_news201608_01

Inzwischen werden auch immer mehr Katzen mit in den Urlaub genommen. Auch hier verraten wir Ihnen gerne viele Tipps und Tricks, um für alle die Reise und den Urlaub so schön wie möglich zu gestalten. Doch auch für die Lieblinge, die zuhause bleiben müssen und vielleicht in einer Tierpension untergebracht sind, gibt es heutzutage viele unterstützende Medikamente, um die Wartezeit bis zur Rückkehr der Liebsten stressfreier zu gestalten!

Dann habe ich noch ein großes Anliegen zum Thema Hitze und Belastbarkeit von uns Tieren bei hohen Temperaturen:
Wir Hunde können nicht schwitzen und produzieren nur Verdunstungskälte in der Nase, wenn wir hecheln! Und wenn die Nase kurz ist, dann funktioniert auch das  nicht – Ihr Menschen seid da viel belastbarer, und ich halte gar nichts von Joggen oder Fahrradfahren bei heißen Temperaturen.

Leider haben wir jedes Jahr immer wieder Todesfälle durch Überhitzung, besonders bei den kurzköpfigen Hunderassen und bei Kaninchen, die extrem hitzeanfällig sind!!! Die kleinen Langohren gehören bei 30 Grad und mehr am besten in kühle (Keller)Räume – auch ihre wilde Verwandtschaft sitzt in Erdhöhlen und zeigt sich nur frühmorgens und spätabends.

 

akt_news201608_02Und nun stelle ich Ihnen einige Patienten vor:
Sehr gut gefallen hat mir „Cookie“, der Labradormixrüde von Herrn Auffermann. Cookie ist sportlich und pfeilschnell, aber leider hatte er einen Sportunfall, der zu hochgradiger Lahmheit und massiven Kniebeschwerden führte.
„Cookie“ wurde Dr. Rogalla in ihrer orthopädischen Sprechstunde vorgestellt.     Nach ausführlicher Lahmheitsuntersuchung und Röntgendiagnostik war sicher, dass die Kreuzbänder nicht gerissen sind und er erhielt eine Gelenkinjektion. Inzwischen geht es ihm schon besser und ich drücke die Pfötchen, dass das Knie nicht eröffnet werden muss!

akt_news201608_03

 

Zu Kontrolle war Frau Welzel mit ihrem Liebling. Rocky hat aufgrund eines Unfalls eine „verdrehte“  Pfote und immer gelahmt und Schmerzen beim Laufen. Er war in vielen Kliniken deswegen, Trug eine orthopädische Schiene – und letztendlich sollte das Gelenk operativ versteift werden. Dann hat Frau Wenzel von der Goldakupunktur gehört und stellte Rocky bei Dr. Rogalla  als Expertin für Schmerztherapie und Goldakupunktur –immerhin hat Dr. Rogalla die Goldakupunktur  schon 1996 in Deutschland mit wenigen Akupunkturexperten eingeführt – in der orthopädischen Sprechstunde vor. Zunächst hat er von Dr. Rogalla Akupunktur erhalten und da sich der Zustand schon mit der bloßen Nadelakupunktur verbesserte, hat sich vor 2 Jahren Frau Welzel entschlossen, die Goldakupunktur durchführen zu lassen. Der Erfolg war umwerfend, selbst Dr. Rogalla hat das so nicht erwartet. Rocky ist absolut lahmheitsfrei seit der Dauerakupunktur mit Gold (Goldakupunktur / Goldimplantation – siehe auch: Gästebucheintrag März 2014)

 

 

akt_news201608_04„Minou“,die kleine Siam-Mixdame der Familie Bosch, kam in die Katzensprechstunde von Dr. Rummel. Zum Glück  war „Minou“ gesund und putzmunter und konnte geimpft werden. Zusätzlich erhielten die Besitzer viele Informationen zum Üben von Transport, Autofahren, Fellpflege und zu vielem anderen, um das gemeinsame Leben mit „Minou“ so angenehm wie möglich für alle zu gestalten.

 

akt_news201608_05

Geimpft wurde auch „Emma“, die Großpudeldame von Familie Hildebrandt – mit der könnte ich bestimmt super spielen! Sie fährt auch mit in den Urlaub und mein Frauchen hat ein Beratungsgespräch zu Reisekrankheiten und Vorsorge geführt.

 

akt_news201608_06Superschön fand ich die Bilder, die wir von Familie Merk erhalten haben. Ihre Katze „Asja“ wurde uns während der Trächtigkeit   vorgestellt und nun hat sie 4 Welpen geworfen Die kleine  Familie ist munter und glücklich. Auf dem Foto sehen Sie die Katzenmutter mit ihren Babys.

 

akt_news201608_07Das wird „Lulou“, der Zwergschnauzermixhündin von Frau Croce, nun sicherlich nicht mehr passieren. Die kleine Hundedame wurde bei uns kastriert und hat die OP wunderbar überstanden. Der Eingriff wurde so risikoarm wie möglich durchgeführt, d.h., mit Infusion, Inhalationsnarkose und komplettem Monitoring aller lebenswichtigen Funktionen!
Fürsorge ist Vorsorge!!!

 

akt_news201608_08Bei den beiden Kaninchen  von Frau Güra wurde der Schnupfen behandelt und den süßen Nasen geht es auch schon besser.
Denken Sie daran, daß sie Ihre Kaninchen unbedingt  impfen müssen!!! Aktuell gibt es leider einen Seuchenzug der gefürchteten Myxomatose hier  im Umkreis, der für nicht geimpfte Tiere zwingend tödlich endet !!!

 

akt_news201608_09Und zum Schluß stelle ich Ihnen noch eine rothaarige Schönheit vor, nämlich den Maine Coon Kater „Dexter“ der Familie Müller.
Er hat eine akute Blasenentzündung und wir hoffen, daß es ihm schon bald besser geht.

Und nun freue ich mich auf den Spaziergang und aufs Toben im Wasser, das ist nämlich zur Zeit meine Lieblingsbeschäftigung.
Wir wünschen Ihnen allen einen wunderbaren Sommer !

Bis zum nächsten Mal
CIAO Ihre Samira