Dezember 2007

Bobby

Finn und Tamino

Wau, nun haben wir bald Weihnachten und heute am zweiten Advent habe ich Zeit, Ihnen wieder Neues aus der Praxis zu berichten, es regnet draußen ja ununterbrochen und da will ich keinen Spaziergang machen. Zum Glück war ich heute morgen schon im Feld – war ja das reinste Frühjahrswetter!
Die Radiosendung von Dr. Rummel über Stress bei Katzen letzte Woche war ein voller Erfolg. Es haben ganz viele Leute angerufen. Das Telefon in der Redaktion stand gar nicht still, aber das kann ich bestätigen, mein Frauchen hat echt Ahnung von Katzen.

Für Aufregung hat der kleine Cocker „Sunny“ gesorgt, ein Temperamentbündel, der kam, weil er von Arm gefallen war. Dabei war ihm zum Glück nicht passiert, aber auf der Röntgenaufnahme wurde eine andere Dummheit, die er angestellt hat, entdeckt- Sunny hatte unbemerkt Geld verschluckt!! Was daraus geworden ist, lesen Sie im Fall des Monats nach.
Wir hatten noch zwei weitere Cockerspaniel in der Praxis: Tamino, den ich schon seit 4 Jahren kenne und sein Gefährte Finn. Tamino hatte einen Fremdkörper im Ohr, der entfernt wurde und Finn eine leichte Blasenentzündung.

Ganz süß fand ich die kleine Meerschweinchenfamilie von Paula der Familie Eble. Die vier kleinen Babys waren eine schöne Überraschung und letzte Woche wurde der Herr Papa von meinem Frauchen kastriert, damit keine weiteren Überraschungen folgen.

„Chadie“ hatte sich am Ohr verletzt. Der Riß wurde geklammert und „Chadie „ musste einen Kopfverband tragen, damit es beim Schütteln nicht wieder blutet.
Gefreut habe ich mich über den neuen Gefährten der Familie Limpert. Struppi kommt aus meinem Lieblingsland Italien und ich hab ein wenig italienisch mit ihm geschwätzt, er ist total glücklich, ein Zuhause gefunden zu haben, vermisst nur ein klein wenig die Sonne, doch ich habe ihn auf den Sommer vertröstet, der auch bei uns sehr heiß werden kann.
Sehr traurig bin ich, dass das kleine Kaninchenbaby Peanut es nicht geschafft hat. Die Mutter war verstorben und es war das einzige aus dem Wurf, das überlebt hatte, doch leider hat seine Kraft trotz aller Mühen nicht ausgereicht (siehe Gästebuch).

Wir hatten auch wieder viele meiner Kumpel in der Praxis, die Gelenkschmerzen haben, so wie Pelle, der nächste Woche von Dr. Rogalla behandelt wird. Ich hoffe, dass er dann wieder schmerzfrei laufen kann!

Fam. Heckel mit Pelle , Alisha, und Schäferhund Koliar

 

Herr Kuprian kam mit Maja wegen einer Ohrenentzündung – also mir hat die kleine Dame gut gefallen.
Mit Sissy, dem Mops von Frau Schubert habe ich mich auch gleich gut verstanden. Sie ist doch tatsächlich ausgesetzt worden und bei Frau Schubert war es gleich Liebe auf den ersten Blick, aber auch für Sissy, die ihr neues Frauchen Klasse findet.

In der Praxis hatten wir ein kleines Fest. Steffi hatte Geburtstag und einen super Kuchen mitgebracht, der sehr lecker war.

Nächste Woche ist wieder unser Weihnachtsfest, das wird eine Überraschung- deswegen kann ich Ihnen noch nicht verraten, wo es hingeht. Frauchen meint, ich soll bloß nichts verplappern, aber nächsten Monat erzähle ich Ihnen natürlich, wie es war.

Nun wünschen wir alle Ihnen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

CIAO
Ihr BOBBY