Februar 2020

Wow, schon der 2. Monat im Neuen Jahr, es ist für diese Jahreszeit viel zu warm, die ersten Pflanzen treiben aus und alle, die mit der Landwirtschaft zu tun haben, hoffen, dass es keine Kältewelle gibt, die die Triebe und Fruchtbestände bedroht – so wie es im letzten Jahr passiert ist.

Heute war ich bei strömendem Regen spazieren, zum Glück bin ich nicht völlig durchweicht, weil ich einen Regenmantel trage. Der Spaziergang hat mir keinen Spaß gemacht – wenn ich ganz ehrlich bin – doch andererseits bin ich froh, dass es regnet, denn allzu gerne möchte ich in den zukünftigen Jahren noch durch den Wald schnuppern können – und der Regen wird nach der Dürre der letzten Jahre dringend benötigt. So viele Bäume sind in unserem Wald der Trockenheit zum Opfer gefallen – die Experten sagen, dass 50 % unseres Waldes in Gefahr ist.

So bin ich ohne Murren durch den Regen spaziert!

Frühjahr gibt Auftrieb- unsere Hormone drängen auf Aktivität. Die Outdoorzeit beginnt.

Da ist es wichtig, dass wir gut vorbereitet sind:

Deutschland ist inzwischen durch den Klimawandel ganzjährig Parasitenland geworden. Jetzt im Frühling ist unbedingt Floh – und Zeckenschutz angesagt.

Die Zecken sind Überträger der gefährlichen Borreliose, hey, Kumpels – seid ihr alle gegen Borreliose schutzgeimpft?

Die Leptospiren leben in Pfützen und wir trinken auf unseren Spaziergängen daraus – die Leptospiroseimpfung schützt uns vor der tödlichen Infektion.

Für die Älteren unter euch ist es wichtig, zu überprüfen, ob ihr den neuen Belastungen gewachsen seid. Ein allgemeiner Gesundheits-Check – also Überprüfung auf Herz und Nieren – ist sicherlich gut, um vor bösen Überraschungen wie Kreislaufkollaps bei der Hitze oder in der Sportstunde gefeit zu sein.

Also, wir raten bei Tieren ab 7 Jahren den ersten Seniorencheck durchzuführen – dann ist man auf der sicheren Seite!

Wussten Sie zum Beispiel, dass 1/3 der Katzen ab einem Alter von 7 Jahren (siehe auch: altersbedingte Veränderungen bei der Katze) an gefährlichem Bluthochdruck leiden? Dieser lässt sich durch eine einfache Messung feststellen. Die Blutdruckmessung gehört grundsätzlich zu jedem Check dazu.

Wird er nicht entdeckt, so hat das schwere gesundheitliche Folgen für Ihr Tier. Dazu gehört wie beim Menschen auch die plötzliche Erblindung und Schlaganfall. Das lässt sich durch eine gute Vorsorge vermeiden.

Natürlich möchte ich Ihnen auch in diesem Monat wieder einige unserer Patienten vorstellen.

In unserer hundefreundlichen Praxis hat Dr. Rogalla eine orthopädische Spezialsprechstunde eingeführt und in dieser werden meinem Frauchen auch viele Schmerzpatienten – z.T. von weither – vorgestellt. Vielen von meinen Kumpels können wir helfen, was mich sehr freut.

Manchmal wird die Schmerzmedikation umgestellt, manchmal zu speziellen Operationen geraten und häufig kann mein Frauchen helfen, indem Sie eine Goldimplantation durchführt.

Frau Jäger stellte uns Rocky, ihren 7- jährigen Mischlingsrüden vor und nach ausführlicher Röntgendiakgnostik (Bild) erhielt er eine Goldimplantation für die arthrotisch veränderte Hüfte.


Boss schaut noch etwas verschlafen nach der Goldakupunktur

Und auch bei dem erst 1,5 Jahre alten schicken Labrador Rüden Boss von Familie Gruhl wurde Gold implantiert, um ihm die chronischen Schmerzen im Ellbogen zu nehmen, die sich nach einer FCP Operation entwickelt haben. Leider entwickelt sich nach einer solchen Operation bei den meisten der Hunde eine Arthrose im dem operierten Ellbogen, so dass diese Hunde weiterhin an Schmerzen leiden. Hier können wir oft sehr gut mit der Goldakupunktur helfen.


Tessa hat sich zur Unterstützung ihren Freund Charly mitgebracht, er ist froh, dass Tessa wieder nach der Narkose fit ist

Tessa, die bildhübsche Broholmer Hündin von Frau Dr. Sennenfelder wurde von Dr. Rogalla untersucht und geröntgt. Leider besteht der Verdacht auf eine Kreuzbandteilruptur im Knie, so dass sie in eine orthopädische Klinik überwiesen wurde, damit das Knie mit einer speziellen OP- technik (TPLO) versorgt werden kann.


Isidor ist mit seinen 13 Jahren noch gut in Form, auch alle Blutwerte sind ok

Der hübsche, und doch schon betagte Dalmatinarüde Isidor erhielt eine Goldakupunktur zur allgemeinen Unterstützung und Mobilisation. Er war in diesem Monat der weitest angereiste Patient, seine Heimat ist Mallorca mit Zwischenstop Baden – Baden, woher er aktuell kam. Wir wünschen ihm noch eine lange gute Zeit mit seinem Frauchen, die sich sehr um ihn sorgt.


Da hatte das Kaninchen Zwerg der Familie Lenz-Daab ein ganz anderes Problem. Bei ihm mussten die Schneidezähne im Unterkiefer gezogen werden aufgrund einer angeboren Zahnfehlstellung, die beim Fressen zu Problemen führte. Es hat Inhalationsnarkose und die Zahnextraktion sehr gut überstanden und kann nun wieder nach Hause.


Auch Lissy, die 9-jährige Jack Russell Terrier Hündin von Familie Kauffeldt hat nun einen Termin zur Zahnsanierung bei unserer Tierzahnärztin Frau Dr. Rogalla vereinbart. Sie kam zur Impfung zu Frau Dr. Rummel und bei der ausführlichen Allgemeinuntersuchung wurden die Zahnprobleme entdeckt. Dann führte Dr. Rummel eine Blutuntersuchung durch, um wegen der geplanten Narkose sicher zu sein, dass die Organwerte im Normalbereich sind und auch das Blutbild keinerlei Abweichungen aufweist.


Aus dem gleichen Grund wurde auch bei Fletcher, dem wunderschönen Main Coon Kater von Herrn Dobrialska, hier auf dem Arm von Sara, Blut genommen. Leider haben Katzen sehr viel Zahnprobleme und wir werden bei Fletcher eine komplette Zahnsanierung mit Dentalröntgen zur Darstellung der Wurzeln, Zahnreinigung, eventuell Zahnextraktionen und anschließender Politur aller Zähne durchführen. Und da er Kämmen nicht liebt, gibt es dann noch einen hübschen Haarschnitt!


Frau Raabe stellte uns Strolchy, ihren rauchfarbenen 11-jährigen Kater wegen einer Verletzung der Hinterpfote vor. Der präanästhetische Blutcheck verlief wunderbar! Alle Werte super! Dann kam Strolchy in Narkose und die Wunde wurde genäht. Leider wollte er uns nicht verraten was eigentlich passiert war.
Nun geht es ihm wieder gut, nur der Hausarrest stört ihn, aber bald darf er wieder raus.

Dann wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit und beim nächsten Mal haben wir bestimmt schon alle Frühlingsgefühle!
Ciao Ihre Samira