Juli 2014

shahin

Miau, da bin ich wieder um Ihnen Neuigkeiten aus der Praxis zu berichten, allerdings ist meine eigentliche Lieblingsbeschäftigung zur Zeit den Sommer im Garten zu geniessen!

Mein Frauchen, Dr. Rummel, war eine Woche auf der internationalen Katzentagung in Riga – und hat sich diesmal speziell zu den Themen Neurologie und Verhalten fortgebildet. Na ja, zum Thema Katzenverhalten hätte ich auch eine Menge sagen können, aber Menschen brauchen meistens ein wenig Unterstützung, um uns verstehen zu können, denn wir sind besonders!

Auf jeden Fall sind Sie bei meinem Frauchen, Dr. Rummel, mit allen Fragen rund um Ihre Katze bestens aufgehoben. In der letzten Teamsitzung haben wir alle schon eine kleine Katzenfortbildung genossen und die Neuigkeiten der Tagung erzählt bekommen.
Wir vereinbaren gerne mit Ihnen einen Beratungstermin zu Katzenerziehung, z. B. kann Dr. Rummel Ihnen Tips geben, wie Sie am besten Ihre Katze in die Praxis transportieren, was Sie tun können, wenn eine weiteres Tier in Ihre Familie aufgenommen wird, zu Unsauberkeitsproblemen, zu Zahnpflege, zu Altersveränderungen und entsprechende Vorsorge und vielen, vielen anderen Fragen…

Sommerzeit ist Reisezeit und viele Hunde und einige Katzen begleiten ihre Besitzer/innen in den Urlaub:

schon im Juni habe ich auf Vorsorge- und Beratungstermine hierzu in unserer Praxis hingewiesen! Heute möchte ich Ihnen noch kurz bei der Zusammenstellung Ihrer Reiseapotheke für uns Vierbeiner helfen, auf keinen Fall dürfen fehlen:

  • Verbandsmaterialien und Instrumente
  • Wundreinigung und –desinfektion
  • Parasitenschutz
  • Medikamente: Mittel gegen Erbrechen und Durchfall, individuelle Medikamente (z.B. Herzmedikamente, Schmerzmittel), Ohreiniger, Augentropfen.

Wir helfen Ihnen gerne, die kleine Apotheke richtig zusammenzustellen.

unsere Auszubildende Sara mit dem sehr neugierigen “Silver“

Und natürlich stelle ich Ihnen jetzt wieder einige unserer Patienten vor:

Ganz süß finde ich immer wieder unsere Frettchenbande. Diesmal wurde der Frettchenrüde „Silver“ der Familie Weber geimpft.

Die Dalmatinerhündin „Diana“ von Frau Jösten hat von Dr. Rogalla eine Zahnbehandlung erhalten. „Diana“ hatte sehr große Zahnschmerzen, da sich bei ihr ein Wurzelabszess an den Schneidezähnen entwickelt hatte.
Da Dr. Rogalla auf Zahnmedizin spezialisiert ist und wir eine bestens ausgerüstete Zahnstation haben mit allem nötigen Zahninstrumentarium inklusive Dentalröntgen, kommen viele Patienten mit Zahnproblemen zu uns.

Denn auch wir Tiere haben Zahnweh.

 

Diane lacht wieder, keine Zahnschmerzen mehr!


„Sissi“, die Galgo Espanolhündin, die von Frau Jösten über den Tierschutz übernommen wurde, war als moralische Unterstützung dabei und hat sich schon mal die Praxis angeschaut. Die Dame wird nämlich bald bei uns kastriert werden.
Jeden Monat haben wir viele Hunde aus ganz Deutschland, die bei Dr. Rogalla die Goldimplantation als Schmerztherapie durchführen lassen. Sie leiden alle an Arthroseschmerzen und oft helfen die Schmerzmedikamente nicht mehr oder sie vertragen sie einfach nicht und leiden.

Stellvertretend für alle stelle ich Ihnen zwei Patienten vor.
„Ben“, der erst eineinhalb Jahre alte Schäferhundrüde der Familie Ritschdorff, musste leider sowohl beidseitig an Hüfte als auch an den Ellbogen behandelt werden, da bei ihm HD und ED diagnostiziert worden ist.

Nun schaut er noch etwas müde von der Narkose, kann aber schon wieder laufen und sitzt im Wartezimmer und wartet aufs Auto zur Heimfahrt.

Suri mit Frauchen und unserer Schülerpraktikantin Nadine

Frau Ruppert ließ ihre Hündin „Suri“ mit der Goldakupunktur behandeln, da durch einen Unfall das Kniegelenk geschädigt wurde und sich durch die Fehlbelastung mit der Zeit auch noch die Hüfte arthrotisch verändert hat.


Wir freuen uns immer sehr, wenn wir später Post, emails und Anrufe erhalten und erfahren, daß wir helfen konnten. Schauen sie doch mal in unser Gästebuch!

Die Continental Bulldogge „Charlie“ von Frau Klebe kam zur Erstvorstellung bei Dr. Rogalla, da sie aufgrund einer Ellbogenoperation Schmerzen hat. Es wurde sich zunächst für eine Schmerzbehandlung mit Akupunktur entschieden „Lola“, der süße Welpe, war als Begleitung dabei und unterhielt das ganze Wartezimmer wunderbar.

Nadine, unsere Schülerpraktikantin war ganz glücklich mit ihm im Arm.

Hier sehen Sie „Barny“ , den erst 10 Wochen alten kleinen Kater von Frau Eichler. Das Kerlchen ist supersüß und erhielt die Erstimpfung.


Die kleine Französische Bulldogge „Yogi“ von Frau Ulikowska wurde Dr. Rummel wegen Hautproblemen vorgestellt.

Und natürlich könnte ich Ihnen noch viiiel mehr erzählen, aber nun muß ich mich erstmal in die Sonne legen und schlafen – das ist nämlich enorm wichtig für mein Wohlbefinden!

Ciao – und bis zum nächsten Mal
Ihr Shahin