Juli 2016

SamiraLeider ist mein bester Freund Shahin, unser alter Kater, im Mai verstorben – wie sicherlich die meisten von Ihnen wissen. Viele Jahre hat Shahin jeden Monat aus der Praxis berichtet und war ein großer Geschichtenerzähler. Ich vermisse ihn sehr.

Nun werde ich Ihnen die Neuigkeiten aus der Praxis erzählen. Shahin wußte, daß er sehr krank war und seine Zeit bald zu Ende gehen wird, so hat er mir von klein auf alles zur Praxis erklärt und ganz viel beigebracht.

akt_news201607_01

Am Wochenende hatten wir großes Fotoshooting in der Praxis. Wir freuen uns alle sehr, daß Frau Dr. Gaum  nun zum Team gehört. Sie arbeitet als Assistentin  seit März bei uns. Vielen von Ihnen ist sie schon bekannt. Uns ist ein schönes Foto von ihr mit Hanna, der Maine Coon Katze, die souverän in die Kamera lächelt, gelungen.

akt_news201607_02

Nun ist auch Leanne – unsere Auszubildende im ersten Lehrjahr – mit Foto auf unserer Seite zu sehen. Odin, ihr junger Labradorrüde ist ein wirklich schicker Kerl, der mir gut gefällt – allerdings hat er uns beim Fototermin ziemlich auf Trab gehalten! Er platzt nämlich vor Energie!

 

Frau Dr. Rummel war und ist im absoluten Katzenfieber: am 11.Juni fand in Köln der erste Thementag Katze der Deutschen Gruppe Katzenmedizin statt. Dr.Rummel ist Gründungsmitglied der Fachgruppe Katzenmedizin und auch im Vorstand vertreten und kam ganz begeistert  nach Hause zurück!

akt_news201607_03

Die Tagung war ein voller Erfolg mit über 300 TeilnehmerInnen und interessanten Vorträgen auf hohem Niveau. Ich kann Ihnen verraten, daß mein Frauchen ziemliches Lampenfieber vor der Eröffnung der Tagung hatte, sie hatte nämlich die Begrüßungsworte und die Vorstellung der Deutschen Gruppe Katzenmedizin übernommen  – aber es hat alles gut geklappt und ich bin sehr stolz auf Sie!

akt_news201607_04

Dr. Andrew Sparks, der Leiter der internationalen Katzentagung, begrüßt den Vorstand der deutschen Gruppe Katzenmedizin.

Dann ging es gleich weiter mit dem Katzenrausch, weil Ende Juni war Frau Dr. Rummel (wie jedes Jahr) auf der internationalen Tagung über Katzenmedizin mit den diesjährigen Themen Orthopädie und Gastrointestinale Erkrankungen. Das ist immer total spannend und informativ!

400 katzenverrückte TierärztInnen aus der ganzen Welt, die 5 Tage auf höchstem Niveau sich in der Katzenmedizin weiterbilden.
Diesmal war auch Dr. Rogalla dabei und hat eine Masterclass zum Thema Orthopädie besucht. Das ist ja immerhin ihr Spezialgebiet.
Zuhause wird dann im Team immer ganz viel besprochen, damit wir eine NOCH katzenfreundlichere Praxis werden!
Hundefreundlich sind wir natürlich sowieso!!!
Der Monat Juni stand insgesamt unter der Überschrift Fortbildung:

akt_news201607_05

in der Pause macht Dr. Rogalla Qigong mit den TeilnehmerInnen.

Dr. Rogalla hat wieder in der Weiterbildung der Akademie für Fortbildung an der Uni  Gießen und Berlin über Akupunktur und Schmerzlehre unterrichtet. In Berlin hat auch unsere Assistentin, Frau Dr. Gaum, an dieser Fortbildung teilgenommen, da sie von der ganzheitlichen Sichtweise der traditionell chinesischen Medizin in Kombination besonders mit Orthopädie und der Goldimplantation und den Erfolgen von Dr. Rogalla in der Praxis so beindruckt ist, dass sie nun die Zusatzbezeichnung Akupunktur anstrebt, was uns natürlich  sehr freut! In Berlin war der Start für die dreijährige Ausbildung.

 

akt_news201607_06Julia Kliem, unsere erste Kraft an der Rezeption, hat an einer 3-tägigen Fortbildung über Ernährung teilgenommen. Sie kam begeistert zurück und wird uns nächste Woche in der Teamsitzung einen Vortrag halten – ich bin schon gespannt! Futter finde ich immer gut!
Leanne Bickel, unsere Jüngste, hat ihre erste Fortbildung besucht. Es ging um Parasiten  und auch sie wird in der Teamsitzung ein Referat hierzu halten. Sie sehen, wir sind alle zum Wohle Ihrer Lieblinge immer auf dem aktuellen medizinischen Wissensstand- wir lieben Tiere – wir lieben Medizin!

 

So – und möchte ich natürlich auch Patienten aus unserer Praxis vorstellen:
Jeden Monat kommen viele Patienten zur Impfung zu uns – Gesundheit aus der Spritze – nennt mein Frauchen das und ich kann allen nur empfehlen Ihre Lieblinge impfen zu lassen. Wir stellen ein individuelles Impfprogramm für Ihr Tier und Ihre Lebenssituation zusammen um den größtmöglichen Schutz vor tödlichen Infektionserkrankungen zu erreichen.
akt_news201607_07„Siva“ die kleine Deutsche Pinscherdame von Familie Zwinscher  wurde untersucht und geimpft. Für die Welpen haben wir im ersten Jahr ein Programm mit Kontrollen des Zahnwechsels, Entwicklung des Bewegungsapparates, Gewichtskontrollen…und natürlich dem Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zu uns.

akt_news201607_08Auch Frau Villa kamen zur Impfung mit ihrem Boxerrüden „Chumar“. Bald wird er zum Hauptröntgen –  HD – kommen, da er aufgrund seiner Schönheit als Zuchtrüde in Frage kommt.

akt_news201607_09Mit ihren Katzenwelpen kamen unter anderem Familie Göbel. „Luna“ und „ Molly“ haben den Besuch, die Untersuchung und die Impfung hervorragend absolviert. Hier auf dem Arm von Leanne, die sichtlich Spaß hat.

akt_news201607_10

Und auch „Luzie“ die kleine British Kurzhaardame von Familie Bork erhielt einen Impfschutz. Auch bei den Katzenwelpen haben wir ein Programm im ersten Jahr, um die Entwicklung zu kontrollieren,  immer wieder die Untersuchung zu üben und besprechen mit Ihnen ausführlich, was Sie zuhause mit Ihrer Katze trainieren können, damit jeder Tierarztbesuch für Sie und Ihre Katze ein entspanntes und schönes Ereignis wird.

akt_news201607_11Frau Halloschke stellte uns „Frodo“ einen schönen Maine Coon Karthäuser Mix zur Impfung vor. Wir hatten über unseren Newsletter vor einem Jahr ein neues Zuhause für Ihn gesucht und haben uns alle sehr gefreut, daß er einen so schönen Platz gefunden hat!!!  Bei ihm wurde von Dr. Rummel auch ein Seniorcheck durchgeführt – Vorsorge ist Fürsorge!

 

akt_news201607_13Der Kater „Lui“ von Familie Holzapfel hat Nerven wie Drahtseile und kam an der Leine zur Impfung hineinspaziert – und da er gar nicht weit weg wohnt ist er danach schnell alleine nachhause gelaufen.

akt_news201607_12Bei „Elias“ dem Labrador von Familie Ehrlich mußte ein Pin, d.h., ein Nagel aus dem Oberschenkelknochen nach einer orthopädischen Operation entfernt werden. Dr. Rogalla nahm den Eingiff vor und Laura Klockow unserer erste Kraft im OP war für die Narkose verantwortlich. Alles hat wunderbar geklappt.

akt_news201607_14

Hier im Bild mit Laura.

Frau John stellte ihre beiden English Cocker Spaniels bei Dr. Rogalla vor. Bei „Jacko“ wurde eine Zahnsanierung durchgeführt und „Angelo“ hatte Hautprobleme.

akt_news201607_15Der Golden Retriever „Wayne“ von Frau Dähler hatte neurologische Probleme, die sich in einer akuten Lahmheit äußerten und wird jetzt deswegen behandelt.

akt_news201607_16

Und dann kommen natürlich auch  Langohren zu uns:
Familie Grieshaimer ließ ihre beiden kleinen Kaninchen „Goldi“ und „Hedi“ impfen.

Und nun freue ich mich auf einen langen Spaziergang! Mein großes Hobby ist nämlich ganz schnell rennen und in Pfützen und im Wasser rumtoben!

Anschließend werde ich geduscht – bei meinem schneeweißen Fell ist jeder Dreckspritzer zu sehen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit und falls Sie mit ihrem Hund oder /und Katze in den Urlaub fahren, dann beraten wir Sie gerne zu Reiseapotheke, Parasitenvorsorge und Reisekrankheiten!
Bis zum nächsten Mal
CIAO
Ihre SAMIRA