Mai 2012

BobbyWau, da bin ich wieder und bin ganz begeistert über das schöne, warme Wetter!
Im letzten Monat hatte ich ihnen ja von dem gemeinsamen Osterausflug unserer Mitarbeiterinnen mit ihren Hunden berichtet und will Ihnen diesmal noch ein paar Fotos dazu zeigen.

 

 

 

 

 

 

Meine Hundekumpels haben mir berichtet, dass so eine gemeinsame Reise super viel Spaß macht und, dass sie alle gemeinsam am Meer herumgetobt sind! Das war bestimmt lustig!

Dann möchte ich Sie gerne nochmals auf unseren Impftag für Afrika am 15.5.2012 hinweisen. (www.impfenfuerafrika.de)

Wir werden die Hälfte der Impfeinnahmen des Tages an die Organisation Tierärzte ohne Grenzen spenden, die damit Projekte in Afrika unterstützt und freuen uns über die schon jetzt zahlreichen Anmeldungen!
Außerdem möchte ich Sie auf die AktionTiergesundheit hinweisen. Ich berichte ja immer wieder darüber, wie wichtig Vorsorgeuntersuchungen (siehe Fall des Monats 5-2005 u. Wissenswertes: Vorsorgeuntersuchung Hund) sind, um frühzeitig bei einer möglichen Erkrankung helfen zu können.

Nun hat der Bund praktischer Tierärzte gemeinsam mit Hills, einem Futtermittelhersteller, eine Aktion initiiert, bei der Sie 20.-Euro Unterstützung erhalten, wenn Sie die Vorsorgeuntersuchung jetzt im Mai in unserer Praxis durchführen lassen. Sie können sich diesen Gutschein im Internet ausdrucken und Ihr Tier bei uns untersuchen lassen! (www.aktiontiergesundheit.de)

Bei den Impfungen für uns Hunde, die ja auch vorsorgen, nämlich die Infektion mit einer möglichen lebensbedrohenden Erkrankung zu verhindern, gibt es eine Neuheit. Viele von uns fahren ja mit in den Urlaub und verbringen Zeit in den Mittelmeerländern und wir können uns dort an einer der schlimmen Reisekrankheiten infizieren.
Leishmaniose ist eine dieser gefürchteten, durch Parasiten übertragenen Infektionen – und nun gibt es ganz neu den ersten Impfstoff zum Schutz vor Leishmaniose.
Der Impfstoff ist sehr gut verträglich und selbst Tiere mit einem schlechten Immunsystem können durch die Impfung nicht erkranken.
Zehn Wochen nach der ersten Injektion (drei Impfungen im Abstand von 3 Wochen sind zur Grundimmunisierung nötig) ist der volle Schutz aufgebaut!
Bitte sprechen Sie meine Frauchen Dr. Rogalla und Dr. Rummel an, wenn Sie eine Reise mit Ihren Hund ins südliche Ausland geplant haben, um eine umfassende Beratung zu erhalten!!!

Und dann fällt mir noch ein wichtiges Thema zur Vorsorge ein: nämlich das Körpergewicht! Leider sind viele meiner Hundekumpels übergewichtig – ich weiß ja es schmeckt so gut! Wem sagt ihr das!
Idealgewicht ist die beste Gesundheitsvorsorge überhaupt!
Kommen Sie zur Futterberatung zu uns, und wenn es ums Abnehmen geht, erstellen wir für Sie nach ausführlicher Untersuchung einen individuellen Diätplan. Eine aktuelle Studie aus Liverpool zeigt, daß die Lebensqualität erfolgreich gewichtsreduzierter Hunde sehr deutlich zunahm!

Also Kumpels, ran an die Frühjahrskur!

Nadine und Julia hatten einen viel Spass in der Praxis und freuten sich, die kleine Anna streicheln zu dürfen, Anna musste wegen einer entzündeten Gebärmutter operiert werden.

Beim letzten Girl´s Day hatten wir zwei super nette Schülerinnen zu Besuch in der Praxis, die voller Interesse und Engagement einen Vormittag bei uns verbracht haben.


Mein Frauchen, Dr. Rogalla hat am Wochenende wieder Akupunktur für der Akademie für tierärztliche Fortbildung an der Uni Gießen unterrichtet, aber ich hatte diesmal frei und musste nicht als Demonstrationshund mit – das war mir ganz recht bei diesem schönen Wetter!

Und jetzt will ich Ihnen natürlich auch wieder einige Patienten aus der Praxis vorstellen:

Butch ist nach dem Eingriff noch etwas müde, doch bald wird er mit Herrchen und Frauchen aus der Praxis laufen

Um die Goldimplantation durchführen zu lassen, kommen ja jeden Monat viele Hunde aus ganz Deutschland zu Dr. Rogalla.
Zwei davon sehen wir hier mit Foto:
Fam. Baumann kam mit Ihrem sehr schönem, 4-jährigen Rottweilerrüden „Butch“ zu uns, da er Probleme mit dem Bewegungsapparat hat.

Das Tierheim aus Aschaffenburg brachte uns schon den zweiten Hund zur „Vergoldung“. „Natasha“, eine kaukasische Owtscharka – Hündin, hat Hüftgelenksdysplasie und wurde mittels der Goldimplantation behandelt. Auch Natasche muß noch richtig wach werden.
Sie ist sehr, sehr lieb, sehr hübsch und verschmust und wartet immer noch sehnsuchtsvoll auf ein schönes Zuhause, sie hat solche Angst, dass niemand sie will, weil sie es an der Hüfte hat, dabei läuft sie jetzt super!

Julia und Laura haben sichtlich Freude an dieser Hasenbande!

Bei der süßen Kaninchenbande von Frau Beran ging es darum, das Geschlecht zu bestimmen.

 

Selina mit Sheera

Zur ersten Borreliose-impfung kam Frau Henn mit Ihrer 6 Monate alten Deutschen Schäferhündin. „Sheera“ war ein Milchzahn nicht rechtzeitig herausgefallen und deswegen drohte ein Eckzahn in den Oberkiefer zu wachsen, doch mit Hilfe von Dr. Rogalla ist die Fehlstellung jetzt prima beseitigt.

 

Geimpft wurde auch der MaineCoon-Mix Kater von Familie Keller.

Marcel ist stolz auf seinen flotten Bobby und Bobby sichtlich stolz auf seinen Freund Marcel

Bei dem Bretonischen Spaniel „Bobby“ testete Dr. Rummel auf Reisekrankheiten, da er über den Tierschutz aus Portugal kam, und wir sicher sein wollten, dass er nicht bereits mit einer dieser Erkrankungen infiziert ist.
Aber es ist alles ok und darüber haben wir uns alle gefreut!

Frau Umsu stellte uns ihren niedlichen Familienzuwachs vor – eine 4 Wochen alte Perserdame – da die Kleine leider eine Bindehautentzündung hatte.

Bei dem kleinen Zuwachs von Frau Sudau war bei der Untersuchung alles ok, und so konnte die kleine Susi ihre 2. Impfung erhalten.

 

Und nun wünsche ich Ihnen allen einen ganz wunderbaren Mai!
CIAO Ihr Bobby