November 2003

BobbyWuff, diesen Monat ist wieder viel passiert. Wie immer habe ich eine ganze Reihe von Operationen miterlebt.
Doch vor ein paar Tagen war ich ungewöhnlich aufgeregt. Eine 15 Jahre alte Kromfohrländer – Hündin hat in Ihrem hohen Alter doch noch Pech gehabt und eine Gebärmutterentzündung entwickelt. (Wenn Sie mehr über Gebärmutterentzündung bei der Hündin erfahren wollen, dann schauen Sie doch mal bei dem Fall des Monats August 2002 nach).
Sie ist eine ältere, aber für meinen Geschmack sehr hübsche Dame, Ischa vom Weddern ist ihr Name. Vor allen Dingen ist sie noch überaus lebensfroh. Sie hat mir im Wartezimmer ganz verschmitzt zugezwinkert, obwohl sie doch offensichtlich Schmerzen hatte, sehr tapfer, diese Lady!
Als mein Frauchen ihrer Besitzerin, die Ischa über alles liebt, erklärte das eine Operation unumgänglich sei, war sie sehr besorgt und hatte große Angst, weil Ischa doch sehr herzkrank und schon so betagt ist.
Doch wir haben alles erklärt: wie sorgfältig wir die Narkose fahren,
daß ein leicht verträgliches Narkosemittel eingesetzt wird, der Kreislauf mit einem Herzmonitor überwacht wird (d.h. es wird durchgängig ein EKG aufgezeichnet) , dass der Blutdruck gemessen und die Sauerstoffsättigung des Blutes ständig kontrolliert wird…….. …
Ischa musste operiert werden, denn an einer Gebärmutterentzündung können Hundedamen sehr schnell sterben.
Die Besitzerin war früher selbst OP-schwester und war dann ganz beruhigt, dass wir so gut ausgerüstet sind.
Allerdings hatte sie schon davon gehört und ist ja auch genau deswegen mit ihrem kleinen Liebling zu uns gekommen. Immerhin wohnt Ischa in Frankfurt.
Ich habe Ischa die Pfoten gedrückt und habe vor Freude gekläfft, als sie mir am frühen Abend schon wieder zugezwinkert hat- einfach klasse, diese Lady.

Ischa ein Tag nach der OP mit Frau Dietz, die Freude ist groß.

Ischa ein Tag nach der OP mit Frau Dietz, die Freude ist groß.

Ich wünsche Ihr noch ganz viele Hundegeburtstage und ein schönes Weihnachtsfest.
Klar, auch diesmal gibt es einen spannenden Fall des Monats – es geht um Maity, einen weißen Kater, der eine ganz typische Katzenkrankheit hat – das eosinophile Granulom – kennen Sie nicht?
Macht nichts, jetzt können Sie es ganz genau unter Wissenswertes nachlesen.

Herbstwald

So, jetzt aber nichts wie in den Wald, der Herbst lockt !

Ciao, bis bald, Ihr Bobby – und ich freue mich auf Weihnachten!