Oktober 2005

Bobby

 

Wau, ich hoffe Sie alle genießen so wie ich diesen wunderschönen goldenen Oktober. Wie der Blitz sause ich über die abgemähten Felder.

 

 

 

 

 

 

Das bin ich mit meinem Kumpel in bester Laune

Also, mein Frauchen war ja wieder live im Radio auf Sendung in HR 4 (102,4), da kann dann eine Stunde lang angerufen werden, um Fragen zu Ihren Lieblingen zu stellen- ganz spannend.
Doch ich bin ganz stolz, denn ich gehe mit Dr. Rummel am Donnerstag, den 20. Oktober um 9.45 Uhr in die ARD Wetterschau.
Da wird dann diesmal nicht nur übers Wetter geredet, sondern da geht es auch mal um uns Tiere, nämlich wie uns das Wetter beeinflussen kann. Ich freue mich darauf, denn als ich kleiner war, war ich auch schon im Fernsehen- in der Tiersendung im HR3, aber leider gibt es diese Sendung nicht mehr.

Diesen Monat war viel los. Dr. Rummel war auf dem Europäischen Katzenkongress in Antwerpen und Dr. Rogalla hat an der Universität in Hannover wieder Tierärzte unterrichtet, die in Weiterbildung in der Akupunktur stehen.
Natürlich stelle ich Ihnen auch wieder einige unserer Patienten vor.

Angie, 13 Jahre alt

Merlin, 3 Jahre alt

 

 

 

 

 

 

 

 

Angie hat Ihre Zahnsanierung mit Ihren 13 Jahren gut überstanden.
Und auch Merlin, ein sehr schöner Hovawart, geht es besser, seitdem ihm seine von Karies zerstörten Backenzähne gezogen worden sind.

 

Herr Götz mit Kira

Kira erwacht aus der Narkose

Selbst der kleinen Kira musste ihr abgebrochener Milcheckzahn gezogen werden. Das ist unbedingt nötig, da ansonsten der nachwachsende bleibende Eckzahn zerstört wird.

 

 

 

 

 

 

 

Diese Sorgen haben diese zwei weißen Kleinen noch nicht.
Sie sind erst mal voll und ganz auf ihren ersten Besuch bei uns zur Impfung (Impfung: Hund | Katze) konzentriert, wo es immer so ein feines Leckerchen gibt.

Frau Jasik mit Kirby

Frau Sommer mit Anna Lena

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fay bekommt Elektro- Akupunktur

Ganz besonders freue ich mich mit Fay, der Zuchthündin von Frau Haus.

 

Sie hat über einen Unfall Ihren Schwanz verloren und anschließend funktionierte der Blasen – und Afterschließmuskel nicht mehr- alles lief und fiel heraus. Als letzte Hoffnung wurde Ihr von der Klinik mein Frauchen empfohlen. Mit Neuraltherapie und Akupunktur konnte sie schon nach 3 Wochen all Ihre Geschäfte wieder normal erledigen.

 

 

 

 

Auch das kleine Kätzchen Serafino hat Glück gehabt. Sie wurde mit einem verletzten Beinchen auf der Strasse gefunden und wird nun liebevoll in ihrem neuen Zuhause gepflegt.
So, jetzt passe ich wieder in der Praxis gut auf, damit ich Ihnen bald wieder Neues berichten kann.

Ciao Ihr Bobby