Oktober 2013

Nach einem heißen Sommer genießen wir nun einen goldenen Herbst und freuen uns am Farbenspiel der Natur. Trotz dieser verlockenden sonnigen Wochenenden haben unsere beiden tiermedizinischen Fachangestellten Fortbildungen besucht und sich weitergebildet, um Sie und ihre vierbeinigen Lieblinge optimal beraten und betreuen zu können.
<a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/praxis/team/mitarbeiterinnen/#juliakliem“>Julia Kliem</a>, unsere erste Kraft an der Rezeption und die freundliche Stimme, die Sie meist am Telefon hören, hat ihre Ausbildung zur Ernährungsberaterin im September erfolgreich abgeschlossen.
Bei allen Fragen zur Ernährung sind Sie bei Ihr sehr gut aufgehoben. Sie berät Sie zur optimalen Ernährung ihres <b>kranken</b> Lieblings wie auch zur Fütterung ihres <b>gesunden</b> Vierbeiners.
So gibt es speziell zusammengesetzte Nahrung für verschiedene Lebensphasen und bei den Hunden auch für verschiedene Größen und Gewichtsklassen.
Es gibt Spezialfutter für sehr viele Erkrankungen, wie z.B. Diäten für leber-, herz- oder nierenkranke Tiere, oder auch für Tiere mit Problemen des Bewegungsapparates und noch vieles mehr!
<a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/praxis/team/mitarbeiterinnen/#laura“>Laura Klockow</a>s Hauptaufgabengebiet hingegen ist die Assistenz im OP. Nun hat sie eine Anästhesiefortbildung besucht, um Ihr Wissen zu den Narkosen, die bei uns meist mit dem Narkosegerät als Inhalationsnarkose gefahren werden, zu vertiefen und bei Notfällen in der Narkose noch besser und sicherer lebensrettende Maßnahmen einzuleiten.
Wir freuen uns sehr, dass unsere Tierarzthelferinnen mit soviel Begeisterung und Herzblut bei der Sache sind und trotz anstrengender Arbeitswochen noch am Wochenende sich weiterbilden!
Hier ein großes Lob für die beiden !

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_01.jpg“ alt=““ width=“216″ height=“144″ align=“left“ border=“0″ hspace=“20″ vspace=“10″ /> Katzentreffen im Wartezimmer

Auch im Oktober sind weitere Fortbildungen geplant und wir werden im nächsten Newsletter davon berichten.
Die Behandlung von Katzen ist in unserer Praxis durch die Spezialisierung von <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/praxis/team/#rummel“>Dr. Rummel</a> auf Katzen und deren Erkrankungen schon seit vielen Jahren ein großes Thema. Auch die besonderen Anforderungen von Katzen an eine optimale Behandlung werden bei uns immer wieder im Team besprochen und praktisch umgesetzt. All unsere Helferinnen haben Fortbildungen zum Umgang mit Katzen in der Praxis besucht und haben eigene Stubentiger. Wir haben eine spezielle Katzenstation für die stationären und die frisch operierten Samtpfoten.

<b><i>
</i></b>

Im Wartebereich können Sie Ihre Katzen auf kleinen Tischen hochstellen. Wir trennen unser Wartezimmer in eine Hunde- und Katzenzone.

Durch die reine Terminsprechstunde werden lange Wartezeiten verhindert und wir beraten Sie gerne zu allen Fragen!

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_02.jpg“ alt=““ width=“172″ height=“264″ align=“left“ border=“0″ hspace=“20″ /> Im Wartezimmer geht es cool zu. Kleines Hundtreffen: Joschi von Familie Marks bewundert die hübsche Crazy von Frau Anthes. Crazy wurde am Ellbogen operiert und zeigt sich nun in einem schicken, blauen Pulli.

<b><i>
</i></b>

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_03.jpg“ alt=““ width=“171″ height=“293″ align=“right“ border=“0″ /> Nicht minder schick ist aber auch Byron, der hübsche Flatcoated Retriever von Fam. Vollstedt, der wegen einer Operation auch ein Schutzhemd tragen muß.

<b><i>
</i></b>

Wir alle lieben unseren Beruf und alle Tiere.
Als Kleintierpraxis behandeln wir Haustiere: Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Kaninchen, Vögel, Reptilien und viele weitere Tiere.

Die Großtiere zählen nicht zu unserem Klientel, doch sprechen wir häufig über die Lebensbedingungen und auch die Schlachtung der sogenannten Nutztiere. Wir lehnen Massentierhaltung und Qualzuchten deutlich ab! Wenn wir Fleisch essen, achten wir auf die Herkunft des Fleisches und auch auf die Menge, die wir essen.

Alle, die diesen Newsletter erhalten und lesen sind tierlieb, da sind wir uns sicher – wir möchten Sie darum bitten, auch die sogenannten Nutztiere in diese Liebe mit einzuschließen und darauf zu achten, wie die Tiere gelebt haben und wie sie geschlachtet wurden, bevor sie von uns verzehrt werden.
Wir haben eine große Macht als VerbraucherInnen!
Nutzen wir diese doch auch für diese Tiere!

So und nun wollen wir natürlich auch aus der Praxis erzählen:

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_04.jpg“ alt=““ width=“126″ height=“94″ align=“left“ border=“0″ hspace=“20″ /> „Zoe“, die Katze mit den schönen grünen Augen von Familie Kegelmann hat zur Zeit wieder einen massive <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wissenswertes/feline-pankreatitis-eine-diagnostische-und-therapeutische-herausforderung/“>Pankreatitis</a>schub und war nun schon eine Woche bei uns <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/oktober-2013/#“>stationär</a> an der Infusion – wir hoffen sehr, dass sie diese Bauchspeicheldrüsenentzündung erneut gut übersteht.

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_05.jpg“ alt=““ width=“171″ height=“144″ align=“right“ border=“0″ hspace=“20″ />

Da haben die <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wissenswertes/mein-meerschweinchen-ist-krank/“>Meerschweinchen</a> der Familie Rothe schon deutlich weniger Sorgen, sie wurden nur zur Allgemeinuntersuchung und Krallen schneiden vorgestellt.
<div style=“clear:both;“></div>
<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_06.jpg“ alt=““ width=“150″ height=“185″ align=“left“ border=“0″ hspace=“20″ />

Der Zwergwidderbock „Rudi“ von Frau Jakubek hatte Zahnschmerzen und war bei <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/praxis/team/#rogalla“>Dr. Rogalla</a> zur <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/falldesmonats/kieferabszess-beim-kaninchen-oktober-2003/“>Zahnextraktion</a> in Narkose. Inzwischen geht es ihm schon wieder gut und er frisst wieder voller Begeisterung.

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_07.jpg“ alt=““ width=“189″ height=“151″ align=“right“ border=“0″ hspace=“20″ />

Der Mini „ Cherry“ von Herrn Talai kam furchtlos zur Impfung und forderte uns gleich zum Spielen auf.
<div style=“clear:both;“></div>
<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_08.jpg“ alt=““ width=“207″ height=“150″ align=“left“ border=“0″ hspace=“20″ />

Landoor schickte uns ein Foto per mail mit dem breitesten Lächeln für Dr. Rogalla, die seine <a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wissenswertes/zahnkrankheiten/“>Zähne</a> saniert hat.
<div>

<img src=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wp-content/uploads/2013/10/akt_news201310_09.jpg“ alt=““ width=“453″ height=“342″ border=“0″ />

</div>
<a href=“https://tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/gaestebuch.php?permalink=true&amp;entry=96″>Amy und Rocky der Familie Peters</a> schickten auch noch mal ein Foto, um sich zu bedanken, dass sie wieder schmerzfrei laufen können. Bei Beiden hat Dr. Rogalla die Goldakupunktur erfolgreich angewandt. Nun toben sie wieder glücklich durch die Wiesen.

<b>Das sind Momente, in denen wir unseren Beruf besonders lieben!</b>

Alles Gute im Goldenen Oktober wünschen Ihnen
Ihre Dr. Rogalla und Dr. Rummel und das gesamte Team.