Team

Praxisteam

Tierärztinnen

Dr.med.vet Margit Rogalla

Dr. Rogalla

Zusatzbezeichnung Akupunktur, praktiziert seit 1982 und ihre Spezialgebiete sind Chirurgie, Zahnheilkunde, Kardiologie, Orthopädie, Schmerztherapie und Akupunktur.
Zertifizierte Prüferin der Patellaluxation bei Zuchthunden.

Dozentin für Akupunktur und Schmerztherapie bei der Akademie für tierärztliche Fortbildung.
Mitglied des Fachgremiums Akupunktur der ATF-Fachgruppe Naturheilverfahren

Autorin aller auf dieser Homepage veröffentlichten Fälle des Monats und der dazugehörigen medizinischen Hintergrundartikel

Mitglied bei

  • ATF Akademie für tierärztliche Fortbildung
  • BPT Bund praktischer Tierärzte
  • DVG Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft
  • GERVAS German Veterinary Acupunture Society
  • GGTM Gesellschaft für Ganzheitliche Tiermedizin
  • IVAS International Veterinary Acupuncture Society
  • Tierärztliches Forum für verantwortbare Landwirtschaft

Dr.med.vet. Gabriele Rummel

Dr. Rummel

praktiziert seit 1982 bereits in dritter Generation als Tierärztin. Ihre Spezialgebiete sind Internistik und Dermatologie. Ihr besonderes Interesse gilt den Erkrankungen der Katze. Gründungsmitglied der Deutschen Gruppe Katzenmedizin.

Mitglied bei

Seit November 2017 hält unsere Prexis das internationale „Cat Friendly Clinic“ Zertifikat.

Cat Friendly Clinic (Logo)

Unsere Erzähler

Samira

Samira ist eine quirlige rumänische „Schneeflocke“. Sie wurde im September 2014 geboren und war mit 5 Monaten schon auf der Tötungsstation. Zum Glück wurde sie gerettet und wir haben sie sofort zu uns geholt. Nach anfänglichem Mißtrauen gegen die Zweibeinerwelt ist sie nun ein lustiger Wirbelwind. Sie lernt gerne, saust durch die Felder und paßt jeden Tag in der Praxis auf, was da so passiert. Ihre schlechten Erfahrungen sind nahezu vergessen, jeden Morgen beginnt sie den neuen Tag gutgelaunt und wir sind glücklich, dass sie bei uns ist. Wir sind froh, daß sie nun die Neuigkeiten aus der Praxis berichtet.

Shahin

Shahin ist ein hübscher Kater, den wir in Italien als Welpen gefunden haben und seit 1999 Familienmitglied.

Bis ins Jahr  2013 hat unser Hundefreund Bobby viele Jahre die Neuigkeiten aus der Praxis berichtet und dann hat er zu unserer aller Trauer im Sommer 2013 seine letzte Reise angetreten.

Shahin hat nun seine Aufgabe übernommen. Er ist zwar nicht täglich in der Praxis wie unser Bobby, doch er kennt sich sehr gut aus: zum einen kennt er die Geschichte der Praxis von Bobby, zum anderen ist er selbst regelmäßig anwesend.

Er hat wie viele ältere Katzen eine Hyperthyreose und ist so regelmäßig zur Blutkontrolle in der Praxis, dann schaut er immer persönlich nach, was es Neues gibt.

Die Katzenstation hat er auch schon persönlich erfahren, da er wegen einer schweren Pankreatitis tagelang zur Intensivbetreuung dort war.

Sein Kommentar: „Also, Kumpels, die Katzenstation ist sehr gemütlich, klar, zuhause schläft sich am besten, aber wenn man krank ist, dann freut man sich doch über ein warmes Lager und liebevolle Betreuung am meisten“.

Leider hat Shahin seine letzte Reise im Mai 2016 angetreten und wir vermissen ihn alle sehr.