September 2021

Wau, nun wird es herbstlich – unsere Wasserschildkröte ist abgetaucht zum Winterschlaf – das ist immer ein untrügliches Zeichen für uns, dass der warme Sommer beendet ist.

Auch im September haben wir viele neue Nachrichten für Sie.


Wie schon angekündigt wird uns ab dem ersten September die Kollegin Frau Döricht in der Praxis unterstützen. Ihre Fachkompetenz und langjährige Erfahrung als Oberärztin in der Klinik Dr. Trillig in Obertshausen wird uns bereichern, und wir können uns nun noch intensiver um Ihre kleinen Lieblinge kümmern. Wir freuen uns alle sehr auf die kompetente Unterstützung. Frau Döricht ist leidenschaftliche Tierärztin, sehr versiert in der Ultraschalldiagnostik von Bauchraum und Herz, aber auch in der Chirurgie und der Notfallmedizin ist sie erfahren und freut sich auf die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen.


Mit dem neuen Schuljahr werden Sie auch unsere neue Auszubildene Laura Winter kennenlernen. Tierärztliche Fachangestellte zu werden, hat sie sich sehr gewünscht und sie hilft uns nun schon von Anfang an in der Sprechstunde.

Wir bilden nicht nur aus – sondern wir bilden uns auch fort. So werden unsere Angestellten an dem großen Deutschem Jahreskongress für Katzen diesen Monat teilnehmen und die TMFA – Fortbildungen besuchen. Dr. Rummel als Vorstandsmitglied hat sich wieder mit für diesen Kongress engagiert und es wird spannende Vorträge zum Thema „Samtpfoten in der Bildgebung“ geben.

Auch Dr. Rogalla ist wieder fortbildungsmäßig unterwegs, da wegen Corona die Präsenzfortbildungen ausfallen, wird sie diesmal erstmals ein elearning -Vortrag für Tierärzt*innen in Akupunktur digital abhalten.


So, nun möchte Samira Ihnen aber auch wieder erzählen, was so in der Praxis passiert ist.

Der kleine Mici von Frau Talunte schläft sich nach seiner Nabelbruchoperation gut eingekuschelt auf der Station aus. Der Nabelbruch war sehr groß und viel Bauchgewebe war schon in den Bruchsack gefallen – so wurde der Winzling gleich operiert. 10 Tage später wurde sein Bäuchlein kontrolliert, die Haare wachsen schon nach und die Naht ist kaum noch zu sehen.


Auch der kleine Hardy von Frau Molitor erholt sich warm eingekuschelt von seiner Zahnoperation. Er hatte leider seine Milchzahncanini im Oberkiefer nicht verloren. Da diese verbleibenden Milchzähne auf Dauer die richtigen Canini schädigen, hat Dr. Rogalla die langen Wurzeln aus dem Kiefer entfernt, die Wurzeln sind mehr als doppelt so lang, wie das, was als kleines Zähnchen rausschaut!


Dann hatten wir viele kleine süße Katzenwelpen zum ersten Gesundheitscheck und Impfen in der Sprechstunde vorgestellt bekommen.

Auf dem Arm unserer Auszubildenden Laura ist die kleine Ragdoll Ginny von Frau Lückhardt zu sehen und

 

 

Claire hält (oder besser versucht es) die kleinen temperamentvollen Welpen von Frau Klinger, die auch ihre Impfungen erhalten haben (siehe auch: Fall des Monats Januar 2004, das erste Halbjahr eines Katzenwelpen). Die Diese zwei hübschen Britisch Kurzhaar – Leonidas und Kleopatra – müssen dann auch noch rechtzeitig kastriert werden.


Auch die süße Mimi von Frau Bergmann hat ihre Impfung erhalten und ist sehr zufrieden auf dem Arm von Claire.


Stellvertretend für alle Hundewelpen stelle ich Ihnen den kleinen Parson Terrier von Familie Loose vor, hier auf dem Arm von Laura, auch er hat seine erste Gesundheitsuntersuchung erhalten und wurde geimpft.


Der schöne, diesmal aber schon erwachsene Aaron von Frau Schüler, wurde von Dr. Rogalla mit der Goldakupunktur behandelt, damit er noch lange trotz seiner Arthrose in den Gelenken laufen kann. Ich wünsche ihm noch eine lange glückliche, schmerzfreie Zeit, ich lese immer gerne die Post von meinen Kumpels, wenn sie schreiben, wie gut sie nun „vergoldet“ wieder laufen können.


 

So -nun hat es aufgehört zu regnen und ich verabschiede mich jetzt zum Wochenendspaziergang
Ciao Ihre Samira